Kontakt
Gemeinschaftspraxis - Dr. Michael Mirsberger MOM
und Dr. Christian Beckmann

Aktuelles aus der Praxis
und der Zahnmedizin
weiter

Sie sind zum ersten
Mal hier?
weiter

Alle Informationen
rund um
Ihre Termine
weiter

Zahnimplantate
- was Sie wissen sollten
weiter

Zahnimplantate

Zahnimplantate

Der natürliche Zahn ist immer die beste Lösung für Ihr Gebiss – aber manchmal heilen Entzündungen im Kiefer nicht aus oder die Struktur eines Zahns ist in Mitleidenschaft gezogen. Dann müssen wir den Zahn entfernen.

Implantologie:
Unsere Zahnärzte sind besonders qualifiziert

Dr. Mirsberger schloss 2007 die berufsbegleitende Weiterbildung zum „Master of Oral Medicine in Implantology“ 2007 erfolgreich ab und Dr. Beckmann beendete 2011 die Postgraduiertenfortbildung Curriculum Implantologie der Deutschen Gesellschaft für Implantologie und der Akademie Praxis und Wissenschaft.

Die entstandene Lücke sollte rasch geschlossen werden, um Ihren guten Biss wieder herzustellen. Wir können Ihnen zum Beispiel mit herkömmlichen prothetischen Möglichkeiten wie Brücken helfen. Eine gute Alternative sind Zahnimplantate, die als künstliche Zahnwurzel fungieren und auf denen der Zahnersatz befestigt wird.

Implantatgetragener Zahnersatz kann bei Einzelzähnen, zur Vervollständigung verkürzter Zahnreihen, um einen Zahnbogen mit einer festsitzenden Brücke anzubringen oder bei einem zahnlosen Kiefer zum Einsatz kommen.

Nach der Implantation kümmern wir uns weiterhin um Sie, damit Ihr neuer Zahnersatz dauerhaft fest im Zahnhalteapparat sitzt und wir durch vereinbarte Recall-Termine Folgeerkrankungen vermeiden können. Außerdem geben wir Ihnen nützliche Tipps, wie Sie Ihre häusliche Mundhygiene auf Ihren implantatgestützten Zahnersatz ausrichten können.

Neben herkömmlichen Implantaten bieten wir Patienten mit geringerem Kieferknochenangebot bzw. einem schmalen Kieferkamm die Versorgung mit speziellen Miniimplantaten zur festen Verankerung von Prothesen.

Das Einfügen der schmaleren Implantate erfolgt oft schneller, einfacher und ohne Zahnfleischschnitte. Ein Knochenaufbau vor der Implantation, wie er sonst bei Knochenrückgang häufig erforderlich wäre, ist gegebenenfalls nicht notwendig. Der gesamte Untersuchungs- und Behandlungsaufwand wäre somit geringer. Zudem ermöglichen Miniimplantate eine Sofortversorgung (Miniimplantate und Prothese können oft während eines Termins eingesetzt und sofort belastet werden).

Mit diesem System ist es häufig möglich, mit geringem zeitlichen und finanziellen Aufwand Totalprothesen wieder einen festen Halt zu verschaffen.